3.000,- EUR für einen guten Zweck ergolft

Unglaublich! Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich über das erspielte Spendenergebnis freue.

Am 11. August 2021 habe ich innerhalb meiner 100-Loch-Golf-Challenge für jede gespielte Golfbahn Lochpatenschaften vergeben. Es gab die Möglichkeit, für die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe oder für den örtlichen Lions Club Ellerbek-Rellingen, bei dem ich seit Juli Mitglied bin, zu spenden. Was ich anfangs eher als sinnvolle „Untermalung“ meiner aussergewöhnlichen Aktion angedacht hatte, entwickelte sich zu einem großen Erfolg, der bis heute ganz schön viel Arbeit neben dem Golfen erzeugte. Es sind am Ende 3.101,- Euro zusammengekommen, für die ich mich auf diesem Weg bei jedem einzelnen Spender ganz herzlich bedanken möchte.

Urkunde Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe

Warum 100-Loch-Golf-Challenge, wenn ich doch 101 Löcher gespielt habe?

Gute Frage! Nachdem ich mich für die Organisationen Lions Club Ellerbek-Rellingen und die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe entschieden hatte, setzte leider die Hochwasserkatastrophe ein. Gern wollte ich auch hier helfen, doch für meine Spendenaktion kam der Zeitpunkt zu spät. So entschloss ich mich kurzerhand, ein 101. Loch zu spielen und den Betrag von 101,- Euro selbst an die Flutopfer zu spenden.

Bis ich das Ziel erreicht hatte und 101 Golfbahnen spielen konnte, bedurfte es viel Vorbereitung. Nachdem ich meine zweite Fahrrad-Golftour im Juni leider abgesagt hatte, musste eine neue Idee her. Ich las von einem 100-Loch-Golfturnier in Hamburg. Das fand ich spannend und steigerte mich schnell in diese Herausforderung rein. Nun musste eine Golfanlage gefunden werden, die diese Idee mitmacht. Nichts lag näher, als meinen Heimatclub den GolfPark Weidenhof einzubeziehen. Die Clubmanagerinnen dort vor Ort waren so begeistert von meiner Idee, dass wir schnell einen Termin fanden, der mir die Chance gab, diese Challenge noch bei Tageslicht durchzuführen. Denn ab Mitte August werden die Tage merklich früher kürzer.

Dirk mit Urkunde

Mit der Mitgliedschaft im Lions Club lag die Idee nahe, aus dieser Challenge eine Spendenaktion auszurufen. Allerdings war mir bewusst, dass der Lions Club allein als Spendenempfänger nicht ausreichen würde, um mehr Support zu erhalten. Also musste eine weitere überregionale Organisation her. Da meine Familie und ich schon seit längerem die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe unterstützen, war auch hier schnell eine zweite Organisation gefunden. Schließlich machte ich meine Aktion über Instagram, Facebook und auf meiner Website bekannt. Die Begeisterung und den Support, den ich über meine Familie, Freunde, Nachbarn und der Golfcommunity über das soziale Netzwerk erhielt, war unbeschreiblich. Dennoch gab es um mich herum erste Hinweise, ob ich denn wüsste, was mir da bevorsteht. Aber wer mich kennt, der weiß: Ich mache keine halbe Sachen und ziehe das bis zum Ende durch.

Wie Ihr seht, hat das toll geklappt. Und zwar so gut, dass ich schon jetzt dabei bin, mich mit der Organisation und dem Training für die nächste Challenge im Juni 2022 zu beschäftigen. Es wird wieder eine Charityaktion sein. Neben dem Lions Club Ellerbek-Rellingen, wird diesmal eine andere interessante Organisation, die ebenfalls Kinder unterstützt, von den gesammelten Spenden profitieren.

Seid Ihr auch auch so gespannt, wie ich? Dann folgt mir auf Instagram unter @golfen_ist_geil oder auf Facebook und haltet Euch auf dem Laufenden!

Ich sage DANKE an alle, die mich unterstützt haben und freue mich auf alle, die auch in 2022 wieder dabei sind!

Euer Dirk

Keine Kommentare

Hinterlasse mir eine Nachricht

Sponsoren