Tourtag 1

Rellingen – Golfpark Weidenhof – GC Schloß Breitenburg – Itzehoe 

36 Löcher / 16km golfen / 52,5km radeln

Und los geht’s!

In den kommenden fünf Tagen spiele ich 10 Golfanlagen entlang der schleswig-holsteinischen Westküste. Während dieser Tour sammle ich Spenden für die NCL-Stiftung, die sich für die Heilung und Erforschung von Kinderdemenz einsetzt. Dies ist meine zweite Fahrrad-Golf-Tour nach 2020, als ich von Schleswig-Holstein nach München fuhr. 

An was man alles denken muss. Es ist ja nicht nur das ganze Golfgepäck für die kommenden fünf Tage oder die ganzen Golfklamotten. Ich habe mir ja auch vorgenommen, sämtliche Touren, ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf dem Golfplatz, zu tracken. Unterschiedliche Apps werden nun bedient. Also muss ich ständig irgendwelche Knöpfchen drücken 🙂

1. Runde: Golfpark Weidenhof

Gefühlt mitten in der Nacht, pünktlich um 5:45 Uhr, ging der Wecker. Die Laune war trotz der frühen Stunde bestens und sogar die Sonne zeigte sich schon. Noch etwas müde, aber voller Tatendrang, erledigte ich die letzten Dinge und verließ kurz nach sechs das Haus. Bei einstelligen Temperaturen schwang ich mich aufs Rad und los ging es mit Golfgepäck im Anhänger in Richtung Golfpark Weidenhof. Am Golfpark Weidenhof angekommen, wurde ich von meiner Frau alias mein Caddy, die mit dem Auto unterwegs war, für die erste Runde in Empfang genommen.


Wir dachten um die Uhrzeit, es war mittlerweile kurz nach 6:30 Uhr, wären wir die ersten auf dem Golfplatz, aber ein einzelner Herr stand bereits an Bahn 1. Als wir erklärten, was ich heute noch vorhatte, ließ er uns gerne vor. Leider muss ich erwähnen, dass ich bereits an Bahn 1 meinen ersten Ball verloren habe. Das fing ja gut an, zum Glück hatte ich nicht viel mehr Ballverlust am Ende der Runde zu beklagen.
Wir genossen die einzigartige Morgenstimmung.

Es gab viele Hasen, Rehe, Gänse und sogar einen Fasan zu sehen. Auch wenn es nicht viel wärmer wurde, die Sonne zog auf und wir hatten tolles Golfwetter. Der Platz an sich war noch nicht in einem optimalen Zustand. Es war einfach zu nass für die Jahreszeit. Die letzten Wochen hatte es nur geregnet! Daher waren einige Fairways noch nicht gemäht und es war teilweise noch ordentlich matschig und die Grüns manchmal etwas holprig. Nach knapp zweieinhalb Stunden beendete ich meine 18-Loch Golfrunde im Golfpark Weidenhof. Schön war es, dass ich auf dem 1.Platz meiner Tour mit meiner Frau meinen persönlichen Caddy dabei hatte und natürlich gleichzeitig in netter Begleitung war.

 

Am Ende der Golfrunde sagte ich noch kurz im Sekretariat “Hallo” und bekam sogar noch einen frischen Kaffee mit auf den Weg. Was für ein toller Service. Meine Frau und ich verabschiedeten uns in unterschiedliche Richtungen. Ich machte mich mit meinem Rad auf zum Breitenburger Schloss. Dort hatte ich um 13:00 Uhr meine Startzeit.

Der Golfpark Weidenhof zählt rund 900 Mitglieder. Es spielt gemischtes Publikum auf dem 18-Lochplatz sowie dem 6-Loch Academyplatz. Für die Startzeit gibt es eine Ballspirale. Der 18-Lochplatz ist flach mit altem Baumbestand. Die Platz hat einen Schwierigkeitsgrad von 5-6 (1 leicht / 10 schwer). Golfcarts sind reservierbar. Kosten für eine Greenfee betragen derzeit bei 18-Loch: Mo.-Fr. 70,00 €, Sa. + So. 80,00 € (18-Loch) Eine Gastronomie mit schöner Terrasse und Blick auf die Driving Range ist vorhanden. Weitere Infos: www.golfpark-weidenhof.de

2. Runde: Golf-Club Schloss Breitenburg

Nach etwas mehr als 40 km und gefahrenen zwei Stunden bin ich gut und pünktlich, kurz nach 12:00 Uhr, am Breitenburger Schloss im Golfclub angekommen. Die Fahrt von Pinneberg hierher war sehr mühsam, denn ich hatte andauernd Gegenwind. Mein Fahrrad-Akku lehrte sich stetig. Ich musste erst einmal ordentlich verschnaufen, aß einen Riegel, nahm einen großen Schluck aus der Getränkeflasche und machte es mir 10 Minuten lang bequem.

Ich musste etwas verschnaufen. Dann meldete ich mich im Sekretariat an. Ich wurde schon freudestrahlend erwartet. Niels, heute im Sekretariat zuständig, bot mir sofort einen frischen Kaffee an, den ich dankend annahm. Danach musste ich auch los, ich nahm meine Golfschläger und machte mich auf den Weg zum B & C Kurs. Die Anlage hier ist in einem top Zustand. Zwar sind manche Fairways noch etwas weich, doch die Grüns sind mittlerweile schon recht schnell und picobello in Schuss. Auf der Runde habe ich mich sehr wohl gefühlt, auch wenn mir noch nicht alles gelang. Aber wir sind ja auch noch am Anfang der Saison. Die Anlage am Schloss ist sehr abwechslungsreich und macht richtig Spaß. Der B & C Kurs sind sehr schön angelegt und offen gehalten.

Ich kann mir vorstellen, dass es im Sommer ohne Schatten ganz schön heiß werden kann. Ich schloss meine 18 Lochrunde mit einem mäßigen Ergebnis von 95 Schlägen ab. Dafür habe ich immerhin fast 4 Stunden gebraucht. Zwischendurch genoss ich den Blick aufs Schloss und die vielen Bahnen, die rund um Teiche und Seen angelegt sind. Dieser Platz ist auf jeden Fall eine Empfehlung. Aber ehrlich gesagt, hat der kühle Wind schon etwas genervt. Egal, in welche Richtung man schlagen musste, es fühlte sich immer wie Gegenwind an.

Als ich dann kurz vor 17:00 Uhr im Clubhaus ankam, wurde ich von Jürgen Tiedemann, dem Club Präsidenten, begrüßt. Mit seiner Frau zusammen lud er mich noch auf ein Bierchen ein.

Wir tauschten noch ein paar Informationen aus, zum einen über meine Tour, zum anderen auch über meine Charityaktionen. Ich bin sehr dankbar, dass der Golf-Club Schloss Breitenburg bei meiner Aktion dabei ist und mich als Gast empfangen hat.

 

Logo GC Schloss Breitenburg

Der Golf-Club Schloß Breitenburg zählt rund 1050 Mitglieder. Es spielt gemischtes Publikum auf dem 27-Lochplatz (A-/B-/C-Kurs jeweils 9 Löcher). Die Startzeiten sind vorab online zu buchen. Die A- und B-Kurse sind von alten Baumbestand eingesäumt, während der C-Kurs recht offen gehalten ist. Die Platz hat einen Schwierigkeitsgrad von 6-8 (1 leicht / 10 schwer), je nach Kurs, wobei der B-Kurs am anspruchsvollsten ist. Golfcarts sind reservierbar und Umkleideräume sowie Duschmöglichkeiten sind vorhanden. Kosten für eine Greenfee betragen derzeit bei 18-Loch: Mo.-Fr. 80,00 €, Sa.+So. 90,00 € (18-Loch) Eine Gastronomie ist vorhanden. Weitere Infos: www.golfclubschlossbreitenburg.de

Aber noch ist der Tag nicht zu Ende, denn mich erwartet bei meinen Eltern noch ein leckeres Steak mit Rotkohl und Bratkartoffeln. Das ist genau die richtige Stärkung, die ich für meinen morgigen Tag benötige. Also schwang ich mich wieder aufs Rad und fuhr nach Itzehoe. Leider hielt der Akku nicht ganz durch, dank Gegenwind…aber ich bin angekommen.
Morgen geht es nach Sankt Michaelisdonn und zum Gut Apeldör. Wahrscheinlich wieder mit viel Gegenwind, so dass ich viel Eiweiß für meine Muskeln brauche.

Fazit Tourtag 1:
Golfpark Weidenhof gelaufene Kilometer: 7,3 – Score 92
Golf-Club Schloss Breitenburger gelaufene Kilometer: 8,7 – Score 95
Fahrrad Kilometer: 52

In diesem Sinne bis morgen!
Euer Dirk

Comments

  • crossgolf rebel

    1 Monat agoReply

    Hallo Dirk,
    ich habe deinen Bericht heute früh schon gelesen. Dann drücken ich mal die Daumen, das alles weiter so bleibt oder besser wird. Sammelst du auch auf den Golfanlagen für dein Spendenprojekt oder nur Online?
    Bezüglich RSS Feed Adresse, ich habe den gefunden, an der typischen Stelle für WordPress Blogs. Falls du nach der Reise noch interesse hast, erkläre ich dir gern, was es mit dem Fediverse und der Anbindung von WordPress Blogs zu tun hat. Ggf. kannst du damit auch noch weitere Kommentare oder auch Spenden einsammeln.

    Gute Reise
    Mario

    • 1 Monat agoReply

      Hallo Mario,
      vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Leider konnte ich unterwegs keine Zeit finden, auch hier zu antworten. Instagram hat mich voll ausgelastet! Ich habe auch vor Ort Spenden gesammelt. RSS-Feed können wir gerne kommende Woche mal besprechen..

      Liebe Grüße
      Dirk

Hinterlasse mir eine Nachricht

Unterstützer

Spendenaktion 2024